3D Druck mit Dualextruder



3D Druck
Bild von NeONBRAND
Text von Maria Romanska

DEIN COPYSHOP druckt 3D Druck. Wir erklären euch wie das funktioniert und mit welchen Features wir die Konkurrenz ausstechen.

Wir drucken mi dem ULTIMAKER 3 in 3D. Das Gerät ist seit 2017 auf dem Markt. Der 3D Drucker arbeitet mit dem sogenannten Dual-Extrusion-System. Dabei druckt der Doppelkopf gleichzeitig mehrere Farben, verschiedene Materialien oder auch wasserlösliche Materialien.

3D Druck

Unsere Ultimaker 3 läutet eine neue Ära im 3D Druck ein,
spielt in Sachen Qualität in der Liga der großen Industrie 3D Drucker mit.

Präzise Ergebnisse beim 3D Druck

Der Ultimaker 3 arbeitet mit höchster Präzision und einer Druckgeschwindigkeit von bis zu 300 mm/s. Objekte mit komplexen Strukturen und Materialmixen meistert er vorbildlich. Materialien und Farben werden dort gedruckt, wo diese im Entwurf angelegt sind.

Fruchtgummis können wir mit dem Ultimaker 3 nicht drucken – wir haben es jedenfalls bislang noch nicht gewagt.

Ein weiterer Vorteil: Der 3D Druck mit zwei Materialien ermöglicht ein sauberes Entstützen des Objektes. Denn: Einige Objekte können nicht ohne Stützen gedruckt werden. Bestehen die Stützstrukturen aus demselben Material wie das Objekt, können die Stützen in vielen Fällen nicht sauber entfernt werden. Die Verwendung von wasserlöslichem PVA (Polyvinylalkohol) als Support-Material ermöglicht ein sauberes 3D Druckergebnis. Das Objekt wird nach dem Druck in ein Wasserbad gelegt. So löst sich das PVA ohne Zugabe von Chemikalien komplett auf.
Was übrig bleibt? – Dein 3D Objekt.

Intelligente Düsentechnik für den 3D Druck

Die beiden Druckköpfe lassen sich mit nur einem Handgriff schnell und unkompliziert austauschen. Der Hersteller bietet unterschiedliche Druckköpfe an. Alle sind auf die Beschaffenheit der verschiedenen Materialien optimiert.

Welchen Druckkopf wir wann einbauen, gibt uns der Ultimaker 3 vor. Der 3D Drucker erkennt die Materialien automatisch und stimmt die Parameter ab.

Bei vielen Doppelkopfdruckern muss man mit einer hohen Verschleißrate rechnen. Die starr montierten Düsen zerkratzen oft die Materialschicht und beschädigen das Objekt. Die inaktive Düse behindert häufig die aktive in ihrer Arbeit. Um das Problem zu lösen, hat sich Ultimaker eine neue Düsen-Technologie für 3D Printing einfallen lassen.

Anders als bei konventionellen Modellen sind die Düsen beim Ultimaker 3 beweglich und auch in einer inaktiven Phase quasi aktiv. Was man sich darunter vorstellt? Die rechte Düse fährt in die Höhe, wenn die linke Düse druckt. Ist die rechte Düse an der Reihe, fährt sie tiefer als die linke Düse. Die Maschine korrigiert dabei die Position des Drucktisches, sodass die rechte Düse hindernisfrei ihre Arbeit verrichtet.
Das Ergebnis: ein sauberer 3D Druck.

Unser Service im 3D Druck

Da das Druckverfahren aufwendiger und langwieriger ist als der Digitaldruck, sind Druckdauer und Druckkosten sehr individuell. Gern beraten wir dich für deinen 3D Druck.

Kontaktiere uns gleich und starte deine Anfrage

Copyshop-Team SLMS GmbH
Copyshop-Team SLMS GmbH
Für einen kompletten Überblick unserer Leistungen besucht die Homepage der SLMS GmbH
http://www.slms.de

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Top